[Neuzugänge] Der SuB wächst und wächst und wächst...

Montag, 26. November 2012

Hallo ihr Lieben, 

puh, endlich tut sich mal wieder was auf meinem Blog. 
Nach einer Phase der Demotivation folgten technische Probleme und gefühlte 839 Termine, die alle nicht warten wollten. Und dazu hab ich da noch ein paar Freunde, die mich kaum noch zu Gesicht kriegen. Abends war/bin ich froh, wenn ich hundemüde ins Bett fallen kann darf. Aber um nicht irgendwann zu den Blogger-Leichen zu gehören, habe ich mir fest vorgenommen wieder regelmäßig zu posten. 

Und noch etwas ist mir in der letzten Woche aufgefallen: Mein SuB wächst mir über den Kopf. Noch hab ich nicht genau nachgezählt, aber an die 70 Bücher werden es wohl sein. Deswegen muss dringend eine SuB-Abbau-Challenge her. Muss nur noch die Weiten des Internets und der Buchblogs durchforsten, welche mir am ehesten zusagt. Oder ich stelle selbst eine auf die Beine...schließlich muss ich dann auch mit ganzem Herzen dabei sein. :)

Jetzt aber endlich mal zu meinen Neuzugängen der letzten Wochen. 



Nicht mehr mit aufs Bild hat es "Der Todeszauberer" von Vincent Kliesch. Der lag zum Zeitpunkt des Fotos noch in meinem Auto. 
  • "Der Todeszauberer" und "Kühlfach 4" sind ertauscht bei Tauschgnom.de 
  • "Untot - Lauf, solange du noch kannst" kam vom Chicken House Verlag für das Einbinden des Widgets zur Kampange der ZAU www.untot-in-deutschland.de  Vielen Dank nochmal dafür! 
  • "Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst" und "Mein Tag ist deine Nacht" hab ich mir recht günstig bei Hugendubel gekauft. 
  • Und zu guter Letzt konnte ich "Ein Vampir und Gentleman" auf dem Flohmarkt in wirklich gutem Zustand ergattern. 

Da dieses Jahr (auf den ersten Blick) keine für mich wahnsinnig interessanten Neuerscheinungen mehr kommen, heißt es erstmal Buchkauf-Verbot! Immerhin stehen noch 10 Rezensionen aus, wovon ich ein paar im August gelesen habe und zu meiner Schande gestehen muss, dass ich den genauen Inhalt gar nicht mehr weiß *schäm* Was macht ihr mit ausstehenden Rezis? Einfach unbemerkt unter den Tisch fallen lassen oder Buch ein zweites Mal lesen? ;) Vielleicht hat ja einer von euch einen Ratschlag für mich, wie ich dieses (in meinen Augen doch größere) Problem kinderleicht lösen kann. 

Liebe Grüße, 
Dina

[Rezension] Mein Bruder der Nichtraucher - Thorwald Börner


Titel: Mein Bruder der Nichtraucher - Geschichten aus der Psychiatrie
Autor: Thorwald Börner
erschienen am: 01.07.2011
Seitenzahl: 176
Preis: 14,95€
auch als Ebook und Hörbuch erhältlich


An dieser Stelle nochmal vielen Dank an den Autor für das Rezensionsexemplar! 

Kurzbeschreibung (lt. Amazon):

Es ist ein Buch für alle, die sich mit dem Thema Psychiatrie beschäftigen möchten. Angehörige wie Betroffene können nachlesen, wie in der modernen Psychiatrie gearbeitet und behandelt wird. Einfach zu lesen, ohne viele Fachausdrücke. Verschiedene psychiatrische Erkrankungen und die klinische Behandlung sind in verständlicher Form erklärt, auch z.T. mit Humor gespickt, wobei man aber auch den ernsten Hintergrund der Erkrankungen nicht außer Acht lassen sollte. Wie: Psychosen, Borderline - Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, Demenz etc. Die rechtliche Grundlage, wie es zur Zwangseinweisung kommen kann ist ebenso beleuchtet, wie die Schwierigkeiten, die der Berufsalltag mit sich bringt. Es ist bestimmt das außergewöhnlichste Buch in diesem Bereich im deutschsprachigen Raum. Hinter jedem Kapitel ist ein zum Thema passender Spruch angehängt.



Die Kurzbeschreibung fasst im Wesentlichen schon alle Eigenschaften des Buches zusammen. In 13 Kapitel berichtet Thorwald Börner von den Erfahrungen aus seinem Berufsalltag als Krankenpfleger in einer Psychiatrie. Der Autor hat bewusst auf zu viele Fachausdrücke verzichtet, um dieses, teilweise immer noch umstrittene Thema, jedem Leser nahezubringen. Zu den wahrscheinlich bekanntesten psychischen Erkrankungen (z.b. Schizophrenie, Borderline, Essstörungen) werden hier auf einer Weise Erlebnisse geschildert, die einen einerseits oft Schmunzeln lassen, aber andererseits auch sehr nachdenklich stimmen.

Als interessierter Leser kennt man sicherlich schon einige Bücher, die von betroffenen Patienten veröffentlicht wurden. Jedoch liest man weitaus weniger die Sichtweise und Erfahrungen des Pflegepersonals, die tagtäglichen Umgang mit dem Klientel haben. Denn auch hier gerät man unter Umständen schnell an die Grenzen der Belastbarkeit und die Nerven liegen des öfteren blank.

Mir hat das Buch bis auf kleinen Kritikpunkt, auf den ich noch eingehen werde, sehr gut gefallen. Die einzelnen Kapitel sind gut strukturiert und in keiner Geschichte wird zuviel "um den heißen Brei" geredet.
Da ich selbst schon Vorkenntnisse im Bereich der psychischen Erkrankungen habe, konnte ich mich gut in den Autor hineinversetzen und glaube, dass dies auch ein "nicht-wissender" Leser kann.
Erschreckend war für mich allerdings während des Lesens (und auch immer noch danach) das Thema "Fixierung". Mir war nicht klar, dass ein Patient bis zu sechs Wochen lang am Bett fixiert werden darf, falls  der Arzt (und sei es aus einer schlechten Laune herraus) es für Nötig hält. Doch das jetzt hier zu diskutieren würde wohl den Rahmen sprengen.




Sehr ansprechend fand ich zudem die Gestaltung der einzelnen Seiten. Jeden Kapitelanfang ziert ein passendes Bild und man bekommt direkt einen besseren Einstieg in die kommende Geschichte. 








Und auch für das Kapitelende hat sich der Autor etwas Besonderes einfallen lassen: (Mehr oder weniger) bekannte Zitate zieren elegant den Abschluß eines jeden Kapitels. Und auch hierbei ist jedes Zitat treffend gewählt worden.





Nun noch zu dem Anfangs erwähnten kleinen Kritikpunkt: Das Cover. Leider suggeriert das Titelbild bei mir als Leser ersteinmal eine ganz andere Art von Buch, nämlich den 374. "Wie höre ich auf zu Rauchen"-Ratgeber. ;) Obwohl sich der Titel (und demnach auch das Cover) durch ein Kapitel im Buch von selbst erklärt, glaube ich kaum, dass passionierte Raucher und Nichtraucher in einer Buchhandlung hier zugreifen würden. Schade eigentlich, denn der Inhalt ist es allemal wert. 

[Neuzugänge] Buchpaket und anderes

Montag, 19. November 2012

Hallo ihr Lieben,

in den letzten zwei Wochen sind wieder einige neue Bücher in mein Regal eingezogen. Vor allem auf das Wanderbuchpaket von Lovelybooks hab ich sehnsüchtig gewartet. Und bei 20 kg Büchern war die Auswahl nicht gerade leicht Smiley mit geffnetem Mund
Letztendlich habe ich mich für diese vier Bücher entschieden:
DSCI0743


Ebenfalls ertauscht, gekauft und als Rezensionsexemplar bekommen sind diese fünf:
mein bruder der nichtraucher  der architekt  der siebte tod  das haus des todes  Ich, Molly Marx, krzlich verstorben

Und ich konnte es mir nicht verkneifen, doch nochmal am letzten Tag unseres Bücherflohmarktes zu stöbern und habe tatsächlich noch ein paar Schätzchen gefunden (für zusammen 1,30€ Smiley mit geffnetem Mund )
Der schlafende Tod  Abschiedslied  Schne neue Welt  Erbarmen

Ich glaube, ich werde mir demnächst ein Buchkauf-Verbot auferlegen. So geht das ja echt nicht weiter. Im Oktober habe ich kein einziges Buch gelesen. zwar immer wieder angefangen, aber nie zu Ende gebracht. Totale Leseflaut derzeit. Was macht ihr denn so gegen solche Phasen? Ideen? Tipps? Ich WILL ja eigentlich lesen Verlegenes Smiley
Liebe Grüße,
Dina