[Info] Nicht erschrecken - neues Design

Dienstag, 31. Juli 2012

Hallo ihr Lieben, 
ich hoffe, ich hab euch jetzt nicht zu sehr erschreckt. Wie man sehen kann, hab ich meinem Blog ein neues Kleid verpasst. 
Da ich bei meinem Gewinnspiel gefragt hatte, was euch hier gefällt, bzw. gar nicht gefällt, bekam ich leider doch sehr häufig die Antwort: "Der Hintergrund ist mir zu dunkel" o.ä.
Daher hab ich in den letzten Tagen ein neues Design gebastelt. Und ich muss schon sagen (auf die Schulter klopf) ich find´s total klasse. Mein geliebtes Magenta ist noch mit von der Partie, aber es sieht alles heller und freundlicher aus. 
Bitte vergebt mir, wenn in den nächsten Tagen noch das ein oder andere seinen Platz wechselt, verschwindet oder neu hinzukommt. Beim Header bin ich mir auch noch nicht zu 100% sicher, ob ich ihn so belasse.
Nochmal zum Vergleich das alte Layout:


Ich hoffe, euch gefällt es auch. Weitere Vorschläge sind immer willkommen! 

Liebe Grüße, 
Dina

[Rezension] Endless - Meg Cabot

Montag, 30. Juli 2012






Titel: Endless
Autor: Meg Cabot
Verlag: blanvalet
Erscheinungsdatum: 23. Juli 2012
Seitenanzahl: 384
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3764504465


Inhalt:
"Die neue Meg Cabot – jetzt noch bissiger!
Meena Harper, die Frau mit der Gabe, den Tod anderer vorherzusehen, steckt in Schwierigkeiten! Nicht nur hat sie gerade ihren Exfreund David mit einem Holzpfahl durchbohrt, nein, dann taucht auch noch Lucien auf, seines Zeichens Sohn des Dracula. Und wie der sichtlich entkräftete Vampir ihr gesteht, noch immer voller Gefühle für sie. Das gibt natürlich Probleme, denn Meena ist inzwischen Mitglied der Geheimen Garde, einer Organisation, die alles Vampirische vehement bekämpft …"


~Verwirrungen der Gefühle~

Lange habe ich mich auf die Vortsetzung des ersten Teils "Eternity" gefreut. Leider wurden meine Erwartungen an den zweiten Teil nicht erfüllt. Meinem Gefühl nach, hat die Autorin irgendwie versucht, die Geschichte weiterzuführen, ohne genau zu wissen wie sie enden soll. Die ganzen Story plätschert vor sich hin. Auf Spannung habe ich (fast) vergeblich gewartet.
Überwiegend hat mich Meenas Verhalten ziemlich gestört. In der einen Sekunde ist sie sauer auf Lucien und will sich von ihm nichts mehr sagen lassen, doch sobald er sie mit seinem treuen "Dackelblick" ansieht und ihr versichert dass er sie liebt, ist alles Schlechte vergessen und Meena sinkt in seine Arme.
Überrascht hat mich diesmal Alaric Wulf. Im vorrangegangenen Buch kam er sehr unsympathisch rüber, doch diesmal erlebt der Leser ihn auch auf eine andere Weise, in der er seine Gefühle zu Meena nicht mehr leugnen kann. 
Desweiteren sind einige Handlungen und Schlussfolgerungen für mich nicht ganz nachvollziehbar. Vor allem das Ende hat mich arg enttäuscht. Zu schnelle Handlungen ließen das bißchen Spannung was aufkam, leider ebenso schnell verblassen. Allerdings kann man durch ein paar Andeutungen eventuell auf eine weitere Fortsetzung schließen.

Schade, dass die Autorin nicht mehr hat rausholen können aus der Story.

[Erinnerung] Nur noch 2 Tage

Sonntag, 29. Juli 2012



Mein Gewinnspiel läuft nur noch 2 Tage!
Also, wer noch nicht teilgenommen hat, jetzt noch schnell mitmachen und eine Chance auf einen der drei Preise sichern! :)


{Alltagsimpression}

Samstag, 28. Juli 2012

Segeln (+Sonnebrand holen)

[Neuzugänge] In den letzten Tagen eingetrudelt sind:

Freitag, 27. Juli 2012


...und der Preis ist dein Leben - Band 1-3

   

Kann es für Liebe über den Tod hinaus Hoffnung geben?
Elizabeth ist fassungslos. Daniel, der Polizist, den sie während ihrer Recherche über eine mysteriöse Mordserie kennengelernt hat, wurde vor ihren Augen getötet. Doch schon bald stellt sie fest, dass Daniel als Geist in dieser Welt gestrandet ist und allein von ihr wahrgenommen werden kann. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern und müssen dabei erkennen, dass nichts so ist wie es auf den ersten Blick erscheint. Nur eine Sache beschäftigt Elizabeth fast noch mehr: Hat das Schicksal den beiden tatsächlich eine zweite Chance gewährt? Oder ist es nichts weiter als ein kurzer Aufschub des Unvermeidlichen?


Tote Mädchen lügen nicht


Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon...



Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen


An seinem 83. Geburtstag kommt Eddie, Monteur in einem Vergnügungspark, bei einem tragischen Unfall ums Leben. Im Jenseits begegnet er fünf Menschen, die in seinem Leben jeweils eine entscheidende Rolle gespielt haben. In einer eindrucksvollen Rückschau auf seine persönliche Geschichte, die ihn in Kriegs-, Familien-, und Liebeserlebnisse zurückführt, lehren sie ihn, sich mit seinem Schicksal zu versöhnen und den verborgenen Sinn in einem nur scheinbar bedeutungslosen Dasein zu erkennen.



Die Blutlinie



Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte ...




Das Böse in uns


Ein Flug nach Virginia. Alles wie gewohnt. Die Passagiere fühlen sich wohl. Auch Lisa. Bis sich ihr Nachbar zu ihr herüberlehnt und flüstert: "Lisa, ich werde dich jetzt töten." Nach der Landung findet die Besatzung Lisas Leiche. Die FBI-Agentin Smoky Barrett hat lediglich einen Hinweis: ein silbernes Kreuz mit der Zahl 143 im Körper der Toten. Zählt der Mörder seine Opfer? Smoky hat es offenbar mit einem Serienkiller zu tun. Denn im Internet tauchen brutale Videos von Hinrichtungen auf. Die Filme verraten, dass jedes Opfer Sünden begangen hatte, die wie ein Schatten auf seiner Seele lasteten: Mord, Kinderschändung, Vergewaltigung. Mit seinen Taten will der Mörder die Schuld seiner Opfer sühnen. Smoky Barrett steht als Nächste auf seiner Liste. Denn auch sie hat ein finsteres Geheimnis.

Dunkle Kammern


Als die Fotografin Jinx Kingsley aus tiefer Bewußtlosigkeit erwacht, kann sie sich an die letzten Wochen ihres Lebens nicht mehr erinnern. Sie wurde aus einem zertrümmerten Autowrack geborgen. Hatte sie versucht, sich umzubringen? Mühsam beginnt Jinx, sich in die dunklen Kammern ihres Bewußtseins vorzutasten, und spürt mit wachsender Angst, daß sie einem alptraumhaften Geheimnis auf der Spur ist...

[Rezension] Verwesung - Simon Beckett

Dienstag, 24. Juli 2012






Titel: Verwesung
Autor: Simon Beckett
Verlag: rororo
Erscheinungsdatum: 20. Juli 2012
Seitenanzahl: 448
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3449248665 

Inhalt:
"Tief vergraben schlummert die Wahrheit.
Das Zimmer ist ein Trümmerhaufen, die junge Frau grausam zugerichtet. Um Hilfe hatte sie nicht rufen können – stumm, wie sie war. Neben der Leiche findet man ihren Mörder, blutverschmiert: Jerome Monk wurde nicht nur wegen seiner hünenhaften Gestalt von allen gefürchtet. Schon lange steht er im Verdacht, drei junge Frauen entführt zu haben. Als er nun alle vier Morde gesteht, ist niemand überrascht. 

Doch Monk weigert sich zu verraten, wo er die Leichen vergraben hat. Auch der Einsatz des forensischen Anthropologen, Dr. David Hunter, bringt keine neuen Erkenntnisse.
Acht Jahre später gelingt Monk die Flucht aus dem Zuchthaus. Panik befällt die Anwohner der Gegend. David Hunter versucht, Monk zu stoppen. Doch der kennt sich in der nebligen Einsamkeit des Dartmoors besser aus als jeder andere ..."




~Der etwas andere David Hunter~

Eine kleine Info vorweg: Dieses Buch ist nicht unbedingt zu vergleichen mit den bisherigen "David Hunter" Fällen.
Diesmal beschreibt Simon Beckett nicht seitenlang die einzelnen Verwesungsstadien einer Leiche oder die Verstümmelungen die dem Opfer zugefügt wurden. Wobei ich das schon echt etwas vermisst habe (ja, ich mag solche Beschreibungen und finde sie mitunter auch noch sehr lehrreich). In diesem Thriller dreht sich die Geschichte vielmehr um die psychische Seite des Hauptverdächtigen und der Angst des Lesers.
Wiedereinmal gerät David Hunter in Situationen, die nicht nur ihm, sondern auch dem Leser Panik entlocken. Ob er nun in der Dunkelheit von einem Unbekannten gejagt wird, oder in einer engen Felsspalte unter der Erde feststeckt, er ist ein wahrer Meister darin, in bedrohliche Situationen zu geraten.

Am Anfang wird in einer Rückblende von den vor acht Jahren begangenen Morden erzählt. In dem Zusammenhang erfährt man ebenfalls, wie es zu dem schrecklichen Unfall von Hunters Frau und Tochter gekommen ist und in welcher Verbindung er zu den weiteren Charekteren im Buch steht.

So wie der Hauptverdächtige gekonnt falsche Fährten für die Polizeit legt, führt auch Simon Beckett den Leser des öfteren auf die vermeindlich richtige Spur. Doch wie in den vorhergegangenen Büchern, erweist sich das als großer Irrtum...

Leider kommt David Hunter wieder nicht zum Zuge, was die Frauen betrifft. Aber nun gut, es handelt sich ja auch um einen Thriller und nicht um einen Liebesroman ;)

Ich habe mich wie immer sehr unterhalten gefühlt und kann keinen negativen Kritikpunkt finden. Ausser vielleicht, dass Herr Beckett schneller schreiben muss, damit wir möglichst bald in den Genuss eines weiteren Dr. Hunter Buches kommen.

[Rezension] Everlasting - Holly-Jane Rahlens

Montag, 23. Juli 2012




Titel: Everlasting - Der Mann der aus der Zeit fiel
Autor: Holly-Jane Rahlens
Verlag: Wunderlich
Erscheinungsdatum: 9. März 2012
Seitenanzahl: 432
Preis: 14,95€
ISBN: 978-3805250160 



Inhalt:
"Man schreibt das Jahr 2264.
Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird.
Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet?
Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft ..."




~Folge deinem Herzen~

Ein Zeitalter, in der Liebe und das eigene "Ich" nicht mehr existieren? Für uns derzeit (hoffentlich) undenkbar. Finn Nordstrom glaubt, damit ein gutes Leben zu führen. Doch die Tagebücher lassen ihn rasch das Gegenteil erkennen.

Mich hat dieses Buch wahnsinnig fasziniert. Die Beschreibungen, wie das Leben in 250 Jahren aussehen könnte sind für mich einerseits unvorstellbar, aber andererseits hat es mich von Anfang an gefesselt. So viele tolle Dinge, die das Leben sicherlich einfach machen würden. Zum Ende hin wollte ich schon fast lieber wissen, wie die Zukunft weitergeht, anstatt die eigentliche Geschichte über Finn und die Tagebücher.

Der Schreibstil ist schön flüssig, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen will. Allerdings fand ich es etwas irritierend, wie gewählt sich ein 13 jähriges Mädchen ausdrücken kann (kenne auch persönlich keine in dem Alter, die ich nachfragen könnte). Aber es passt trotzdem sehr gut zu der Tagebuchschreiberin.

Allzuviel will ich an dieser Stelle gar nicht verraten über den Inhalt und den Verlauf der Geschichte. Jedoch fand ich das Ende zu kurz. Die meisten Fragen werden zwar theoretisch aufgeklärt, aber praktisch blieb bei mir doch noch das Gefühl zurück, nicht alles erfahren zu haben. Kann mir sehr gut ein weiteres Buch vorstellen, was an dem Ende anknüpft und von einer anderen Person erzählt wird. ;) Lasst euch überraschen!

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der nicht "zukunftsscheu" ist und Spaß an Fantasy hat!

Gratis XXL-Leseprobe "Abgeschnitten" Fitzek/Tsokos

Sonntag, 22. Juli 2012


Hallo ihr Lieben, 
eben habe ich zufällig bei Amazon die vor ein paar Tagen erschienene Leseprobe zu "Abgeschnitten" von Fitzek und Tsokos entdeckt. Ca. 50 Seiten der ersten Kapitel könnt ihr darin lesen. Man benötigt lediglich einen Kindle oder die App für den PC.

Edit: Leider wurde wohl die Leseprobe bei Amazon entfernt. Aber auf der Homepage von Sebastian Fitzek könnt ihr euch die als pdf Datei ansehen. 


Inhaltsangabe:
Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …

Das Buch erscheint am 26. September 2012

[Neuzugänge] der letzten zwei Wochen

Everlasting - Der Mann der aus der Zeit fiel

Man schreibt das Jahr 2264. Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird. Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet? Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft...

Männertaxi

Warum kann man Männer nicht bestellen wie Pizza: »Einmal die Nummer 12, bitte extrascharf!«? Isa will diese Marktlücke schließen und beginnt mit Vergnügen, die »Speisekarte« zusammenzustellen. Sie ahnt nicht, dass das Männertaxi nicht nur das Liebesleben ihrer Kundinnen beflügeln, sondern auch ihr eigenes kräftig durcheinanderwirbeln wird …




Das Herz einer Löwin


Ein Kind, das seine Mutter verloren hat. Eine Frau auf der Suche nach einem neuen Anfang. Ein Massai-Arzt, der sich für seine Patienten aufopfert. Das Versprechen einer großen Liebe. Auch Sie werden dem Zauber des schwarzen Kontinents erliegen! Der neue große Afrika-Roman von der Autorin des Bestsellers Die Regenkönigin!




Verwesung

Tief vergraben schlummert die Wahrheit. Das Zimmer ist ein Trümmerhaufen, die junge Frau grausam zugerichtet. Um Hilfe hatte sie nicht rufen können – stumm, wie sie war. Neben der Leiche findet man ihren Mörder, blutverschmiert: Jerome Monk wurde nicht nur wegen seiner hünenhaften Gestalt von allen gefürchtet. Schon lange steht er im Verdacht, drei junge Frauen entführt zu haben. Als er nun alle vier Morde gesteht, ist niemand überrascht. Doch Monk weigert sich zu verraten, wo er die Leichen vergraben hat. Auch der Einsatz des forensischen Anthropologen, Dr. David Hunter, bringt keine neuen Erkenntnisse. Acht Jahre später gelingt Monk die Flucht aus dem Zuchthaus. Panik befällt die Anwohner der Gegend. David Hunter versucht, Monk zu stoppen. Doch der kennt sich in der nebligen Einsamkeit des Dartmoors besser aus als jeder andere ...


Glückskekse

Wie findet man heraus, ob es die große Liebe wirklich gibt? Eine SMS an eine unbekannte Nummer zu schicken gehört sicher zu den ungewöhnlicheren Ideen. Genau das aber macht Jana, als sie an ihrem 35. Geburtstag von ihrem Freund verlassen wird – und sie am Ende eines sehr feuchten, wenig fröhlichen Abends die Frage losschickt: »Was kann ich tun, um endlich glücklich zu werden? SIE« Am Morgen danach hat Jana einen Kater – und die Antwort: »Das frage ich mich auch oft. ER« Und so beginnt eine Liebesgeschichte ohne Rendezvous und Kerzenschein – lustig, ein bisschen chaotisch und so romantisch, dass man sich wünscht, sie möge niemals enden.


Endless


Meena Harper, die Frau mit der Gabe, den Tod anderer vorherzusehen, steckt in Schwierigkeiten! Nicht nur hat sie gerade ihren Exfreund David mit einem Holzpfahl durchbohrt, nein, dann taucht auch noch Lucien auf, seines Zeichens Sohn des Dracula. Und wie der sichtlich entkräftete Vampir ihr gesteht, noch immer voller Gefühle für sie. Das gibt natürlich Probleme, denn Meena ist inzwischen Mitglied der Geheimen Garde, einer Organisation, die alles Vampirische vehement bekämpft …

Kleine Info zwischendurch + Vorfreude

Donnerstag, 19. Juli 2012

Hallo ihr Lieben,

wie ihr bereits sicherlich bemerkt habt, gibt es in letzter Zeit ein paar Gastrezensionen auf meinem Blog. 
Meine Freundin Ela liest nämlich unwahrscheinlich gerne und will sich nun an Rezensionen versuchen. Da sie kein Internet- und PC-Junkie ist und auch keine große Lust hat, sich in die Materie reinzufinden, habe ich ihr angeboten, ihre Rezensionen bei mir zu veröffentlichen. Ein kleiner Pluspunkt ist es für mich natürlich auch, denn so kann ich euch ein breiteres Angebot an spannenden Büchern bieten. Ela liest nämlich absolut keine Thriller oder Krimis sondern eher die "Frauenbücher" und auch das ein oder andere Buch zu ernsteren Themen. 

Nun muss ich mir noch etwas einfallen lassen, wie meine und ihre Rezensionen besser auseinander zu halten sind. Vielleicht hat ja einer von euch eine gute Idee dazu? 





Sooo, und morgen kommt endlich endlich mein lang ersehntes Buch an! Seit ich im März "Leichenblässe"  von Simon Beckett beendet habe, warte ich sehnsüchtig auf die Taschenbuchausgabe (damit es im Regal hübscher zusammen passt) von "Verwesung" und die erscheint morgen und flattert auch direkt mit der Post bei mir ins Haus. An dieser Stelle nochmal lieben Dank an meinen Bruder, von dem das Buch als verspätetes Geburtstagsgeschenk kommt!




Und seit heute Nachmittag hört das Hibbeln auch mit der morgigen Post noch nicht auf. Ich konnte bei Amazon nämlich schon den zweiten Teil der Meena Harper Serie, "Endless" von Meg Cabot, bestellen und der wird Samstag bei mir eintrudeln. Obwohl Erscheinungstermin erst der 23. Juli ist. Aber wer beschwert sich bei sowas schon! ;)
Ich glaube, dieses Wochenende schreit gradezu nach einem Lesemarathon *lach*



Auf jeden Fall werde ich euch wissen lassen, wie mir die Bücher gefallen haben, aber im Moment hab ich da keinerlei Bedenken, dass mein Urteil schlecht ausfallen wird. ;)

[GASTrezension] "Kennen wir uns nicht?"


Titel: Kennen wir uns nicht?
Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: September 2008
Seitenanzahl: 416
Preis: 8,95€
ISBN: 978-3442466559

Inhalt:
Lexi ist irritiert: Grade war sie noch mit ihren besten Freundinnen feiern und im nächsten Moment ist alles anders. Nach einem Unfall wacht sie im Krankenhaus auf, plötzlich ist sie auf der Karriereleiter ganz oben und auch noch mit dem smarten Eric verheiratet. Doch was ist mit ihren Freundinnen los und wer ist Jon?

Meinung:
Die Geschichte ist spannend und gut geschrieben. Ich konnte mich schnell ins Buch reinfinden. Die Personen sind alle gut beschrieben, vor allem mit Lexi habe ich gelitten, gerätselt und gefühlt. Drei Jahre ohne Erinnerung sind schon schwierig aufzuarbeiten. In dem Buch wird anschaulich beschrieben, wie Lexi Teil um Teil des Puzzles ihrer verlorengegangenen Identität zu rekonstruieren versucht.

Nur ungern habe ich das Buch aus der Hand gelegt um meinen Alltag zu erledigen.

Ich vergebe 4 von 5 Punkten! 

Viele Grüße,
Ela die Büchereule

[Rezension] Das Herz einer Löwin - Katherine Scholes

Dienstag, 17. Juli 2012



Titel: Das Herz einer Löwin
Autor: Katherine Scholes
Verlag: Knaur TB
Erscheinungsdatum: 2. Juli 2012
Seitenanzahl: 352
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3426510810



Die siebenjährige Angel und ihre Mutter Laura sind auf dem Weg in ein afrikanisches Dorf. Jedoch ereilt sie auf der Reise ein Schicksalsschlag und eine Löwenmutter mit ihren Jungen kommt Angel zur Hilfe...
Zur selben Zeit befindet sich die Australierin Emma auf einer persönlichen Pilgerreise zu einer Station in Afrika, in der ihre Mutter vor 25 Jahren auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Dort lernt sie den sympathischen Tierarzt Daniel kennen. Kurz darauf erfahren sie, dass ein Kind vermutlich alleine durch die dürre Landschaft unterwegs ist und beide begeben sich auf eine Rettungsmission, die sie nicht nur näher an das Kind sondern auch zueinander bringt...


~Das Herz einer Löwin~

Aufgrund des Covers wäre dies kein Buch gewesen, was mir als Erstes in einer Buchhandlung ins Auge springen würde. Auch der Klappentext ist in in mancher Hinsicht leicht irreführend.
Hier geht es weniger um eine romantische Begegnung im Herzen Afrikas, sondern um die verzweifelte Suche nach einem kleinen Kind und dem Begegnen einer fremden aber zugleich faszinierenden Kultur.
Katherine Scholes hat es geschafft, mich mit diesem Roman zu überraschen. Berührend und spannend beschreibt sie die Verbindung der Tiere zu den Menschen und lässt den Leser tief in eine warme, herzliche Atmosphäre eintauchen.
Das Ende hat mich zwar nicht sehr überrascht, allerdings hätte ich mir noch einen kleinen Epilog gewünscht, als richtigen Abschluß. Das ist aber das Einzigste, was einen kleinen Minuspunkt gibt. Ansonsten bin ich sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben. Zwischendurch hatte ich sogar öfter das Bedürfnis, meine nächsten Urlaub nach Afrika zu buchen ;)

Bestimmt werde ich demnächst mal wieder zu (für mich) nichtssagende Buchcover greifen und mich überraschen lassen.

[GASTrezension] "All die ungesagten Worte"

Sonntag, 15. Juli 2012

Titel: All die ungesagten Worte
Autor: Marc Levy
Verlag: Kaur TB
Erscheinungsdatum: 13. Dezember 2010
Seitenanzahl: 400
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3426503850

Inhalt:
Julia und Adam wollen Heiraten. Ausgerechnet am geplanten Hochzeitstag soll nun auch die Beerdigung von Julias kürzlich verstorbenen Vater stattfinden. Anstatt sich am Traualtar den Hochzeitskuss zu geben, verabschieden sie sich nun am Grab von Anthony.
Später bekommt Julia ein Paket mit irrationalem Inhalt, mit dessen Hilfe sie eine Reise in die Vergangenheit unternimmt und die Weichen für ihre Zukunft neu stellt. Ist ihr Vater tatsächlich gestorben?

Meinung:
Die angespannte Vater-Tochter-Beziehung wird vom Autor sehr gut beschrieben, jedoch muss ich gestehen, dass Julia Walsh mir in ihrer Art und Weise nicht wie eine fast vierzigjägrige Frau vorkommt. Sie erinnert mich eher an einen pubertierenden Teenager mit ihrer sturen Art. Anthony war mir erst sympathisch, doch zum Ende musste ich meine Meinung revidieren. 
Nie im Leben bekommt man so eine Chance wie Julia. Nur leider nutzt sie sie nicht richtig. Mit Anthony Walsh bin ich auch nicht quit geworden. Er hinterließ bei mir einen schalen Beigeschmack.

ACHTUNG SPOILER!

Das Ende des Buches hat mich irgendwie unbefriedigt zurückgelassen. Nachdem aufgelöst wurde, dass Anthony gar nicht tot ist, bleibt bei mir die Frage, warum er so einen Aufwand betreiben muss, um mit seiner Tochter ein paar schöne Tage zu verleben und warum er seinen eigenen Tod vorgetäuscht hat. Dies wird nämlich leider nicht beantwortet

Ansonsten ein Buch, das man gut in einem Rutsch lesen kann.

Dafür vergebe ich 4 von 5 Sterne! 

Viele Grüße,
Ela die Büchereule

[Gewinnspiel] Birthday special + 50 Leser

Montag, 9. Juli 2012

Hallo ihr Lieben,

anscheinend bin ich mit dem Montagsquiz auf wenig Interesse gestoßen. Leider hat kein einziger mitgemacht, was ich echt sehr schade finde.
Nun ja, dafür gibt es heute ein Gewinnspiel. Und zwar ein Besonderes. Da nämlich nicht nur beschenkt werden am Geburtstag Freude macht, hab ich beschlossen, euch auch etwas zu schenken. Und weil ich ja eigentlich schon fast im Prinzip 50 Leser habe, verbinde ich das einfach ;)

Als 1. Preis gibt es "Evermore - Der blaue Mond"



Der 2. Preis wird ein Überraschungsbuch sein
und als kleinen Trostpreis gibt es das Lesezeichen aus dem Montagsquiz

Um teilzunehmen könnt ihr Lose mithilfe des unten stehenden Formulares sammeln. Für mich wichtig sind vor allem die Fragen die ihr dort finden könnt. Mit euren Antworten und Vorschlägen helft ihr mir, meinen Blog zu verbessern und euch glücklicher zu machen (falls das noch möglich ist). Das Bild oben dürft ihr gerne für die Werbung verwenden. 
Bis zum 31.07.2012 habt ihr Zeit, danach werde ich die Gewinner auslosen und benachrichtigen.

Teilnehmen können leider nur Leser aus Deutschland (aufgrund der Portokosten) und über 18 Jahren. Solltet ihr unter 18 sein, brauche ich eine Einverständniserklärung eurer Eltern. Die Postadresse wird ausschließlich für dieses Gewinnspiel verwendet und danach gelöscht.


Viel Glück!
a Rafflecopter giveaway

[Neuzugänge] KW 27

Donnerstag, 5. Juli 2012



Guten Morgen ihr Lieben, 
mal wieder sind neue Bücher bei mir eingezogen. Diesmal aber nur ein paar. Mein SuB wächst mir schon fast über den Kopf. ;)

  • "Der frühe Tod" von Zoé Beck 
  • "Voyeur" von Simon Beckett
  • "Der Schattenseher" von Joseph Nassise
Die drei hab ich vom Grabbeltisch aus unserem Supermarkt. Sind Mängelexemplare, aber dafür nicht so teuer wie normal ;) Mir persönlich ist das echt egal, hab bislang inhaltlich noch nie Mängel entdecken können und wenn hinten ein Kratzer drauf ist, stört mich das nicht. Nur der Stempel sieht halt manchmal unschön aus. Wie ist das bei euch? Kauft ihr auch Mängelexemplare? Habt ihr schonmal richtig schlimme Mängel gehabt in den Büchern?

  • "Sieben Tage für die Ewigkeit" von Marc Levy
  • "Kein Sex ist auch keine Lösung" von Mia Morgowski
Beide von einer Freundin ausgeliehen. Bin mal gespannt, ob Marc Levy was für mich ist.

Das wars dann auch schon wieder mit neuen Büchern diese Woche. Nächsten Montag hab ich Geburtstag, da wird bestimmt das ein oder andere Buch dazukommen. *hibbel* 
Und beim Montagsquiz #2 könnt ihr euch auch schonmal auf einen besonderen Preis freuen. Irgendwie macht Schenken ja fast genauso viel Spaß wie beschenkt zu werden ;)

Liebe Grüße,
Dina

[GASTrezension] Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Mittwoch, 4. Juli 2012

Titel: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Autor: Rachel Joyce
Verlag: Krüger Verlag
Erscheinungsdatum: 14. Mai 2012
Seitenanzahl: 384
Preis: 18,99€
ISBN: 978-3810510792

Inhalt:
Der Pensionär Harold Fry hat einen beschwerlichen Weg vor sich. Er macht sich zu Fuß auf, seine an Krebs erkrankte und im Sterben liegende Arbeitskollegin Queenie Hennessy zu besuchen. 1000km sind es bis Berwick zum Bernardino-Hospitz. 87 Tage dauert seine Pilgerreise zu Queenie, die zugleich auch eine Reise zu sich Selbst ist. Eine Konfrontation mit Gefühlen, Gedanken und fremden Menschen die ihn auf seinem Weg begleiten.

Meinung:
Durch Bekannte hab ich schon viel von Harolds Pilgerreise gehört und war wahnsinnig gespannt das Buch zu lesen. Ebenso ist mir die Gestaltung des Buches durch Werbung ins Auge gefallen. Das Cover sprach mich direkt an, wobei mitunter die Krähe über dem Schriftzug ausschlaggebend war.In einigen Kulturen gilt die Krähe als Wegweiser auf gefährlichen Reisen.
Trotz mancher negativen Kritik bin ich unvoreingenommen an das Buch heran gegangen. Für mich stellte sich bald heraus, auch ich hätte gut eine Naturführer gebraucht, so wie Harold. Diese Masse an Natur, bzw. der vielfältigen Pflanzenwelt hat mich beinahe erschlagen. Auch ich habe während des Lesens eine kleine Pilgerreise unternommen. An manchen Stellen litt ich mit Harold und an anderen überkam mich eine kleine Wutwelle wegen seiner Unentschlossenheit.
Sehr schön fand ich, dass auch Maureen irgendwie diese Pilgerreise mit Harold zusammen unternommen hat, obwohl sie eigentlich zu Hause war. Denn auch sie hat sich währenddessen ihren Gefühlen zu Harold und der Vergangenheit gestellt.

Trotz ein paar Stellen, die man hätte anders schreiben können, ein für mich lesenswertes Buch!

Ich vergebe für dieses Buch 4 von 5 Sternen!


Lieben Dank an Dina, dass ich meine Rezension auf ihrem Blog veröffentlichen durfte.

Viele Grüße,
Ela die Büchereule